Besuch aus Parkistan

 

Sr. Norris Nawab besuchte am 21.10.2014 unsere Schule. Sie berichtete in den Klassen 9a/b und 10a/b von ihrer Arbeit in Pakistan.

 

Sie lebt und arbeitet als Ordensfrau in Tando Allahyar. Dort fährt sie mit kleinen sozial-pastoralen Teams, zu denen Katechisten, Priester und Gesundheitsmitarbeiter zählen, in die Dörfer der Kutchi Kohli. Mädchen und Frauen tragen die Hauptlast der Arbeit, Hausarbeit und Sorge für die Familie. Sie besitzen aber kaum Rechte, leiden nicht selten unter arrangierten Ehen und häuslicher Gewalt. Die Mission von Schwester Norris: „Ich will, dass die Mädchen und Frauen für sich selbst sprechen und eintreten können. Ich will ihnen einen Weg aus der Ungerechtigkeit, der Unsicherheit und täglichen Bedrängnis zeigen.“ Ein wichtiger Schritt aus dieser Ungerechtigkeit ist die Schulbildung. Hier betonte die Schwester  wie wichtig die Schulbildung für die Menschen in Pakistan ist. Da Bildung nicht selbstverständlich und mit hohen Kosten verbunden ist, setzt sich das Missio Hilfwerk in Zusammenarbeit mit den Helfern vor Ort für eine Ausbildung für alle ein. „Ich freue mich, dass Schwester Norris Nawab bei uns in Melle zu Gast sein wird. Ihr entschiedenes und frohes Zeugnis als Christin scheint Menschen neu verstehen zu lassen, welch positive Kraft der Glaube haben kann. Wir begrüßen es sehr, dass der Auftakt der Misso-Aktion in unserer Stadt erfolgt“, sagt Bürgermeister Reinhard Scholz in einem Grusswort. Er zeigt sich angetan davon, dass die Schwester ihren Aufenthalt im Grönegau auch dazu nutzt, um Schülerinnen und Schülern der Wilhelm-Fredemann-Oberschule in Neuenkirchen von ihrer segensreichen Arbeit zu berichten.

 

Download
Sr. Norris Nawab
Schwester+Norris+Nawab.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB