Missio-Truck an der WFO:

Flüchtlingsschicksale werden lebendig

Der Flucht-Truck des Hilfswerkes "Missio" machte am Donnerstag Station vor unserer Schule.

In der mobilen, interaktiven und multimedialen Ausstellung schlüpften die Schüler der Klasse neun auf einem nachgebauten Wochenmarkt in Afrika in die Rolle eines jugendlichen Flüchtlings. Während der Reise durch die sieben Räume des Trucks erlebten die Schüler dessen Fluchterlebnisse hautnah. Bei dem anschließenden Workshop mit dem Afrikaner Tete Agbodan wurde die Flucht, bedingt durch den Bürgerkrieg im Kongo, weiter erläutert. Eine entscheidende Rolle spielt dabei die Jagd nach Rohstoffen für die Handy-Produktion. Die Schüler bekamen somit die Gelegenheit, Rückfragen zu stellen.